Montag, 3. August 2015

Der Lavendel-Coup - Carine Bernard

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 03.08.2015
Verlag : Knaur E-Book
ISBN: 9783426437797
Ebook-Seiten: 167
Zu kaufen: Hier
Zur Verlagsseite inkl. Leseprobe


Hinweissuche durch die Provence mit charmanter Ermittlerin


Molly Prestons neuester Fall führt sie nach Südfrankreich, genauer genommen in ein malerisches Dorf in der Provence. Sie arbeitet für eine geheime Abteilung der EU und ist beauftragt, in Sachen Wirtschaftskriminalität eines bekannten Bankiers zu ermitteln. Als Deckmantel für ihren Auftrag arbeitet sie als Studentin bei der Restaurierung einer alten Kapelle mit und stößt dort auf eine geheime Nachricht an der Wand. Zusammen mit ihrem Freund Charles versucht sie die Nachricht zu entschlüsseln. Sie können die Zeichen einem ungeklärten Bankraub aus der Vergangenheit zuordnen, und als es erneut einen Toten in der Kapelle gibt, kann Molly Preston nach und nach die beiden Ereignisse miteinander verbinden. Eine Schnitzeljagt durch die Provence beginnt…


Molly Preston ist eine sehr sympathische Ermittlerin. Sie ist intelligent, ambitioniert und hat weder ausgefallene Macken, noch ist sie übermäßig von sich selbst überzeugt. Eigentlich ganz angenehm, nachdem momentan die Ermittler eher an psychische Wracks erinnern. Molly arbeitet zwar lieber allein, aber nimmt in heiklen Situationen auch Hilfe an. Ihre Arbeit bei der EU bleibt eher im Hintergrund und wird nicht genauer definiert.

Die Atmosphäre des Krimis ist wirklich sehr bildlich. Es fällt einem nicht schwer, sich die kleinen Dörfer aus der Provence vorzustellen, genauso wie die Olivenbäume, verwitterten Brunnen oder Campingplätze. Mich hat das Buch unterhalten, die Handlung war mal spannend, mal ruhiger. Mir fiel es zwischendurch schwer, mir die Hinweise der „Schnitzeljagd“ bildlich vorzustellen, und schwupps waren diese als Bild in die Geschichte mit eingefügt. Eigentlich kann ich nicht viel bemängeln, außer dass mich die Auflösung des Falls nicht sonderlich überraschend konnte.

Ein unblutiger, angenehmer Krimi in Südfrankreich – einen weiteren Teil mit Molly Preston könnte ich mir gut vorstellen. 4 Sterne gibt es hierfür von mir.


Vielen Dank an den  Droermer-Knaur Verlag!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen