Freitag, 27. Mai 2016

Das Schaf-Komplott - Carine Bernard


Erscheinungsdatum Erstausgabe : 02.05.2016
Verlag : Knaur
ISBN: 9783426215593
183 Seiten


Eine Geocache/ Cosy-Krimi-Reihe, erst Frankreich und jetzt England!


Molly Preston möchte mit ihrem Freund ein paar Tage in den Yorkshire Dales verbringen. Nachdem sie von ihrem Freund versetzt wird, versucht sie ihren Urlaub trotzdem zu genießen. Doch lange bleibt ihr dafür nicht, als sie kurze Zeit später über die Leiche eines Geocachers stolpert, der gleichzeitig der Mann ihrer Vermieterin ist. Könnte der Tote den Schafdieben auf die Schliche gekommen sein, die in der Gegend aktiv sind? Molly lernt Land und Leute kennen, um sich ihr eigenes Bild zu verschaffen. Dabei trifft sie auf Cliff, der sie unterstützt. Aber ist er Freund oder Feind? Mollys eigenständige Ermittlungen bringen sie in große Gefahr...

Bei "Das Schafs-Komplott" handelt es sich um einen Cosy-Krimi, also um einen etwas ruhigeren, unblutrünstigen Krimi. Protagonistin dieser Reihe ist Molly Preston, über deren geheimen Job in der Regierung man nur wenig erfährt. Aber das macht eigentlich auch nichts, weil diese intelligente Dame sich auch als Privatperson als hervorragende Ermittlern versteht. Der Fall spielt in England zwischen Wiesen, Schafen und kleinen Dörfern. Dabei nimmt Carine Bernard mit ihrer genauen Beschreibung der Natur den Leser gleich mit, sodass man sich nach England versetzt fühlt. Diese Beschreibungen sind meines Erachtens nicht zu langatmig, sondern vermitteln ein wohliges, komplettes Bild. Ein zentraler Punkt der Reihe ist Geocaching (neuzeitliche Schatzsuche). Auch dieses Buch enthält ein Geocacherätsel, was man mitlösen darf, wenn man denn kann. Zudem enthält das Buch ein paar selbtgeschossenen Bildern der Autorin, die die Gegebenheiten nochmals unterstreichen.

Gesellschaftliche Anlässe in der Kirche, in der Bar und auf den Feld stellen die Bewohner der Region vor. Molly nutzt diese Gelegenheiten immer wieder, um in dem Fall Fortschritte zu machen und Inspektor Bowker neue Indizien zu präsentieren. Vervollständigt wird das Geschehen durch eine kleine Minilovestory, einer organisierten Raubreihe sowie medizinische Informationen zum Mordfall. Was mir gut gefallen hat, ist, dass Mollys Rolle und auch ihrer Eigenheiten - wie für das Recht zu kämpfen, aber auch mal Fünfe gerade sein zu lassen - in diesem Band weitergeführt worden. Einzig allein ihr Privat/ Berufsleben außerhalb der Fälle bleibt dem Leser ein Rätsel. Darüber muss man halt hinweg sehen.

Da mich dieser Cosy Krimi angenehm unterhalten und gefesselt hat (in dem Sinne, dass ich ihn einfach so hinweg lesen wollte), ist dieser Fall mir auf jeden Fall 4 Sterne wert. In Anbetracht dessen, dass die Orte in dieser Reihe so eindrucksvoll sind - im ersten Band die Provence mit den Lavendelfeldern und nun England mit seinen Schafen - bin ich so gespannt, an welche Orte mich diese Reihe noch führen wird. Für die äußerst abwechslungsreiche und überzeugende Schilderung der Handlungsorte vergebe ich fünf Sterne.



Vielen Dank an den Droemer Knaur Verlag!

Kommentare:

  1. Guten Abend Ayleen,

    Muss man den ersten Teil gelesen haben? Ich kannte die Reihe ja noch gar nicht. Hab es mir aber sofort notiert. Nach deiner Rezension steht das Buch auf jeden Fall mal auf meiner Wunschliste.

    Die besten Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Chrissi,

    du kannst auf jeden Fall auch mit dem zweiten Band starten, die beiden Bücher hängen nicht zusammen. Wobei ich auch den ersten empfehlen kann :-)

    LG Ayleen

    AntwortenLöschen