Dienstag, 11. August 2015

Herzsammler - Stefan Ahnhem

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 10.07.2015
Verlag : List
ISBN: 9783471351116
560 Seiten
Zu kaufen: Hier
Zur Verlagsseite inkl. Leseprobe


Der 2. Fall mit Fabian Risk - Sehr komplex und nicht so gut wie Band 1


„Herzsammler“ ist das 2. Buch der Schweden-Reihe rund um Fabian Risk. Zusammen mit seiner schwangeren Kollegin Malin Rehnberg versucht Risk, dem verschwundenen Justizminister auf die Schliche zu kommen. Als endlich der Täter gefasst sind, hat die Abteilung eigentlich Grund zum Feiern. Nur Risk zweifelt an dem Schuldigen und setzt die Suche auf eigene Faust fort. Währenddessen ermittelt Dunja Hougaardt in Dänemark. Was beide noch nicht wissen, ihre Fälle hängen miteinander zusammen. Einziger Anhaltspunkt sind die Organe, die den Opfern entnommen wurden....


Während Risk verfolgt, wie der Justizminister innerhalb des Reichstages verschwinden konnte, sieht sich Dunja Hougaardt mit einer übel zugerichteten Frauenleiche konfrontiert. Beide stehen den gleichen Herausforderungen entgegen: erst fehlende Hinweise, dann die entnommenen Organe als Bindeglied zwischen den Opfern und letztendlich ein Verdächtiger, der die beiden Ermittler nicht zufrieden stellt. Während die Ermittlungen in der 1. Hälfte positiv verlaufen, kommt nach der Hälfte ein Cut, bei dem beide Seiten ihre Fälle nochmals neu aufrollen müssen.

Ungewöhnlicherweise spielt der 2. Teil der Reihe vor dem ersten. Das gefiel mir gut, schien mal was anderes. Während es in "Und morgen Du" in Risks Familie ziemlich kriselte, sind seine Familienproblem in diesem Teil schon recht heftig, und man wundert sich, wie die Familie überhaupt noch zusammenbleibt.

Die Handlung springt zwischen den dänischen und schwedischen Ermittlungen hin und her. So kommen diverse Ermittler und Opfer ins Spiel. Anfangs konnte ich dem Geschehen folgen, zwischenzeitlich wurde es verwirrend. Ich hatte den Eindruck, dass der Autor an dieser Stelle einfach zu viel in die Story miteinbauen wollte. Neben Prostitution, Menschenhandel, Kannibalismus, Rache etc. wird fast jedes Thema bedient. Dazu kommen noch die vielzähligen Einschübe der Opfer. Damit hält sich die Spannung auch in Grenzen, sodass ich nicht immer so richtig Lust hatte, wieder zu dem Buch zu greifen.

Obwohl ich ein Fan von Stefan Ahnhems Schreibstil bin, konnte für mich „Herzsammler“ nicht an den ersten Teil anknüpfen. Die Idee des Buches ist richtig gut, nur die Umsetzung ist zum Teil etwas anstrengend und verwirrend. Statt den Leser mitzuziehen, bleibt dieser leider eher auf der Strecke.
Vielen Dank an Vorablesen!

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    habe den zweiten Teil zu Hause liegen und wollte erst den ersten Band lesen, das der besser ist ist ein bisschen ärgerlich *grummel*
    Vielleicht lasse ich Teil 1 gleich aus, da Herzsammler vorher spielt muss man den ersten nicht gelesen haben oder?
    Bleibe dir auch gleich als Leser erhalten :-*
    Gefällt mir gut bei dir.

    Liebste Grüße

    Nadine ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      der 2. Teil hat mich zwar nicht so umgehauen, aber Teil 1 ist echt super. Theoretisch könntest du auch den 2. lesen, stimmt :-D Es fällt aber gar nicht sooo sehr auf, ich habe einige Rezensionen gelesen, wo dieser Aspekt gar nicht erwähnt wurde. Der Wohnort und das Umfeld sind ein anderes, die Verbindungen zwischen den beiden Büchern ist nicht so groß, du kannst es auch der Reihe nach lesen, ohne dass es sonderlich verwirrend ist.

      Ganz liebe Grüße,
      Ayleen

      Löschen
  2. Hallo Ayleen,

    Muss dir absolut zustimmen. Der zweite Teil war lange nicht so gut wie der erste.
    Und es ist tatsächlich vielen gar nicht aufgefallen dass der zweite vor dem ersten spielt. Ich hab mich beim Lesen immer nur gewundert dass es irgendwie nicht zusammenpasst, bis mir klar wurde, dass es zeitlich davor angesiedelt ist.

    Ich finds hier auf deinem Blog sehr gemütlich und schau bestimmt öfter vorbei. Hab schon seit Ewigkeiten einen Blog gesucht, der ein paar Krimis mehr bespricht ;)

    Beste Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chrissi,

      Ehrlich gesagt habe ich auch einige Seiten gebraucht, um es zu merken. Es war ja nicht so ein typischer "Wie alles begann" Vorspann, ich hatte nur zwischendurch so einige Fragezeichen, bis ich es dann gemerkt habe. Schade, dass "Herzsammler" so abweicht vom Vorgänger.

      In der Tat lese und rezensiere ich viele Krimis und Thriller. Eigentlich nehme ich mir wieder vor, mehr andere Genres zu lesen, aber bei einem spannenden Klappentext oder einer interessanten Reihe komme ich nicht vorbei :-)

      Freue mich über deinen Besuch!

      Liebe Grüße,
      Ayleen

      Löschen