Dienstag, 14. Juli 2015

Bad Romeo & Broken Juliet - Leisa Rayven

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 23.07.2015
Verlag : Fischer Verlag
ISBN: 9783596033225
496 Seiten
Zu kaufen: Hier


Sehr unschlüssig - Schöne Szenerie, leichter Sprachstil, ausbaufähige Figuren, langatmiges Hin-und Her


Cassandra und Ethan verfolgen ihren Traum vom großen Broadway Erfolg. Die beiden nehmen an dem Aufnahmetest einer renommierten Schauspielschule teil, bei dem sie gemeinsam eine Szene spielen. Ihre enge Verbindung bleibt nicht verborgen und so sichern sich beide einen Platz in der Schule und vor allem auf der Bühne. Während dort ihre Beziehung ungeahnt intensiv ist, herrscht außerhalb des Theaters Streit. Sie werden für eine bekannte Liebesgeschichte gecastet, und das nicht nur einmal. Als ihre Beziehung kippt, scheint alles vorbei - aber man sieht sich im Leben immer zweimal...


Die Geschichte der beiden spielt abwechselnd in der Vergangenheit und in der Gegenwart. Bereits am Anfang weiß man, dass die Beziehung zwischen Cassandra und Ethan zerbrochen ist, wenn auch die Gründe dafür unklar sind. Der Plot startet mit der Aufnahmeprüfung in der Schauspielakademie. Die Kulisse fand ich gut - mal was anderes - und damit hat mich die Erzählung von Anfang an begeistert. Vor allem Ethan bleibt unnahbar in den Anfängen, was mir gut gefallen hat. Ein wenig Highschool-Atmosphäre hat die Erzählung aus der Vergangenheit. Cassy und Ethan sind beide ins Schauspiel vernarrt - sie haben die Ehre das wohl am meisten aufgeführte Liebespaar zu spielen: Romeo und Julia. Ihre Zuneigung zueinander macht es ihnen leicht, Lehrer und Experten von sich zu überzeugen. Ein wenig Over-the-Top ist ihre plötzliche Verbindung, aber auch passend zum Rest der Schilderungen.

Nach dem überraschenden Anfang, bewegt sich die Beziehung der beiden im Kreis, immer einen Schritt nach vorne und 2 zurück - etwas langatmig meiner Meinung nach. Dies wird in der Gegenwart auf die Spitze getrieben, indem sich die beiden bei einem aktuellen Stück wieder näher kommen. Die beiden Protagonisten werden mit der Zeit etwas arg überzogen dargestellt - die sexuell frustrierte Jungfrau, die sich in den "Bad Romeo" verliebt, der aber eigentlich alles daran setzt, Cassy nicht zu verletzen und sich lieber in Keuschheit und Abstand übt, weil sie ihm so wichtig ist.

Leisa Rayvens Schreibstil ist locker flockig, sie schafft es emotional zu schreiben, die Bühnensprache mit einfließen zu lassen, oder krass im Kontrast eine auffallendere Umgangssprache zu benutzen. Damit ist der Sprachstil überraschend leicht und abwechslungsreich. Die Geschichte endet ziemlich abrupt, es ist klar, dass eine Hälfte der Geschichte fehlt, die erst im 2. Band geschildert werden wird. Generell kommen die Schilderungen aus der Gegenwart sehr kurz und sind recht platt - die Rückblicke haben mich komischerweise wesentlich mehr gefesselt. Enttäuschend fand ich das Korrektorat, falls es überhaupt eins gegeben hat. In dem E-Book Test waren so viele auffällige Fehler, die bei einem Korrektorat hätten auffallen müssen.

New Adult in einer ungewöhnlichen Szenerie - College meets Theater mit ausbaufähigen Charakteren. Nach einem starken Beginn lässt dieser Part leider nach. Ich lande bei unschlüssigen 3 bis 4 Sternen.





Vielen Dank an Vorablesen!

Kommentare:

  1. Danke für diese Rezension. Ich freue mich, immer mal wieder auf Blogs zu treffen, die Bücher nicht pauschal hochjubeln, sondern sich mit ihnen auseinandersetzen. Das sind allerdings bislang nur wenige, so wie eben deiner.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne, vielen Dank :-) Ich hoffe, dass sich Ehrlichkeit bei den Lesern auszahlt. Natürlich vergebe ich auch gerne 5 Sterne, wenn mich das Buch fesselt oder umhaut.

      LG

      Löschen
  2. Huhu!

    Danke für deine ehrliche Meinung! Ich hatte überlegt, ob ich diese Trilogie anfangen soll - in der Zwischenzeit habe ich aber schon einige Meinungen gelesen, die alle nicht so extrem begeistert waren, da werde ich mir wohl mal eine Leseprobe besorgen, um mich endgültig zu entscheiden :).

    Liebe Grüße
    Michi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michi,

      Ja, mach das am besten mal. Über den Fischer Link oben kommst du sonst auch direkt zur Buchseite inkl. Leseprobe. Wünsche viel Freude beim Lesen :-)

      Liebe Grüße,
      Ayleen

      Löschen
  3. Hallo Ayleen,

    deine Rezension klingt wirklich nicht gerade begeistert. Irgendwie bin ich da froh, dass ich mir das Buch nicht geholt habe.

    lg Florenca ( geliebtes Buch)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Florenca,

      Ja leider habe ich mir mehr erhofft vom Buch. Vor allem bei Liebesromanen ist es manchmal schwer, den Leser noch zu überraschen und zu begeistern. Den Hintergrund der Geschichte mochte ich wirklich sehr, und in dieser Hinsicht ist das Buch auch empfehlenswert. Es hat aber auf jeden Fall auch einige Schwächen.

      LG Ayleen

      Löschen