Montag, 9. März 2015

Passagier 23 - Sebastian Fitzek

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 30.10.2014
Verlag : Droemer / Knaur
ISBN: 9783426199190
432 Seiten
Zu kaufen: Hier


Danach sieht man Kreuzfahrten aus einem anderen Blickwinkel, super spannend!


Sebastian Fitzek thematisiert in seinem neuesten Werk Kreuzfahrtschifffahrten sowie den Passagier 23: die Anzahl der Personen, die durchschnittlich pro Jahr auf solchen Reisen verschwinden. Der Polizeipsychologe Martin Schwarz wird auf die "Sultan of the Seas" gerufen, da ein Passagier 23 wieder aufgetaucht ist. Das kleine Mädchen hält den Teddy von Martins Sohn in der Hand, der selbst vor einigen Jahren zusammen mit seiner Mutter auf einem Kreuzfahrtschiff verschwand. Aber wo soll man auf so einem riesigen Ungetüm mit der Suche beginnen?

Martin Schwarz trifft auf dem Schiff auf eine alte, pfiffige Dame, die sich ihre ganz eigenen Gedanken zu dem wieder aufgetauchten Gast macht. Martin selbst wirkt etwas selbstzerstörerisch und macht anfangs nur schwer Fortschritte in den Ermittlungen. Zu viele Menschen haben ein Interesse daran, das Auftauchen des Mädchens zu vertuschen. Durch diverse Perspektivwechsel und Figuren nimmt die Geschichte nach einem eher zögerlichen Start an Fahrt auf. Die einzelnen Erzählstränge, die auf den ersten Blick unabhängig voneinander wirken, verbindet Fitzek auf perfide Weise. Die einzelnen Charaktere sind zum Teil erschreckend böse, was die Situation noch weiter zuspitzt.

Die Idee des Buches und die Erklärungsansätze fand ich absolut interessant. Ich habe auch etliche negative Rezensionen gelesen, die die Glaubwürdigkeit des Buches kritisieren. Natürlich muss man einige Passagen mit einem gewissen Augenzwinkern lesen. Aber gerade im Abspann erklärt Fitzek, das doch mehr Wahrheit in dem Thriller steckt als erwartet. Vor allem die Tatsache, dass so viele fremde Menschen auf einem begrenzten und gleichzeitig unübersichtlichen Fleck zusammen ohne polizeiliche Kontrolle sind, lässt einen dann doch innerlich erschauern.

"Passagier 23" wird von Seite zu Seite immer spannender. Danach betrachtet man Kreuzfahrten auf jeden Fall aus einem neuen Blickwinkel. Zum Ende des Buches konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen - für Fitzeks neusten Psychothriller vergebe ich 5 Sterne. Eine klare Leseempfehlung von mir!


Kommentare:

  1. Da bin ich ja gespannt. Bisher habe ich eher wenig begeisterte Meinungen dazu gehört. Ich habe es schon am SuB und irgendwann wird's bestimmt gelesen werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      ja ich habe auch schon viele negative Rezis dazu gelesen. Aber nach einem schwächeren Einstieg, habe ich die 2. Hälfte quasi verschlungen :-) Ich bin gespannt, wie es dir gefällt ;-)

      Viele Grüße,
      Ayleen

      Löschen
  2. Hallo,
    deine Rezi hat mir gut gefallen, da ich das Buch auch noch in meinen SuB zu liegen habe, wird das mein nächstes Buch sein. :)
    Besuch mich doch mal auf meinen Blog: http://janinesbookworld.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Janine, dann bin ich gespannt, was du zu dem Buch sagst :-) LG Ayleen

      Löschen